Kirchweih Großreuth im Norden Nürnbergs

Vergrößern durch clicken

Ein Fest mit Jahrhundert alter Tradition

Die Kirchweih 2016 findet in der Zeit vom 03. bis 06. Juni 2016 statt.

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Tradition folgend, veranstalten wir jedes Jahr eine Kirchweih in Großreuth h.d.V. Diese Kirchweih wird, bis auf die neuzeitlichen Erscheinungen streng traditionell abgehalten, so wie sie schon mein Vater und Großvater veranstalteten.


Anläßlich der Eueropameistetschaft wird es wieder ein Lebendkicker-Turnier geben.

Menschliches Tischfußball bzw. Menschenkicker, Lebendkicker, auch Megakicker, ist eine Variante des Fußballs.

Weiter führen wir erstmals am Sonntag, den 05. Juni ab 11h Uhr ein Schafkopfturnier mit attraktiven Preisen durch. Dazu muss sich aber angemeldet. Am vorab besten unter:

info@nether.de

Es besteht auch die Möglichkeit, sich im Festzelt an den Tagen vorher oder am Sonntag bis 1h vor Spielbeginn anzumelden.

Das Spiel funktioniert ähnlich wie Tischfußball, nur mit echten Spielern. Die zwei Mannschaften mit jeweils fünf Spielern stehen im Feld, wie bei einem Tischfußball an Stangen (zum Teil auch mit Hüftgurten) fixiert. Alle Spieler müssen ihre Hände an der Stange lassen, auch der Torwart. Theoretisch ist es auch möglich, den Ball mit dem Ellbogen zu spielen, solange die Hände sich dennoch an der Stange befinden. Dabei können sich Spieler, die mit anderen Mitspielern an einer Stange spielen, nur gemeinsam nach links oder rechts bewegen. Diese gegenseitige Abhängigkeit sorgt oft für Erheiterung der Spieler und Zuschauer.

Für Menschenkicker kann fußballerisches Können von Vorteil sein, ist aber nicht zwingend notwendig. Spezielle Ausrüstung wird ebenfalls nicht gebraucht. Kondition und Alter der Spieler sind gleichgültig.

Auch die Fußball-Taktik ändert sich zum normalen Fußball. Einen entscheidenden Vorteil bringt es, wenn man den Lupfer beherrscht. Eine beliebte Taktik beim Menschenkicker ist zum Beispiel, den Torwart zu überlupfen – da dieser in der Regel den Ball lediglich mit dem Kopf oder mit seinen Füßen abwehren darf. Mit dieser Methode kann auch ein Torwart selbst recht viele Tore erzielen.


Weiter haben wir noch ein Anliegen, dass wir ihnen gerne mitteilen möchten:
Nachdem in Nürnberg und Umgebung immer mehr kulturelle Veranstaltungen stattfinden und dadurch jedes Wochenende ein anderes Event durchgeführt wird, gestaltet es sich für die alteingesessenen Feste zunehmend schwierig, Beachtung in der Öffentlichkeit zu finden. Deshalb bitte ich sie, über die Kirchweihen zu berichten. Jeder Besucher sichert ein Stück weit den Fortbestand dieser regionalen Fest.

Die Kirchweih wird seit über 100 Jahren traditionell durchgeführt. Er einzige Unterschied ist, dass anstatt des Saales einer Wirtschaft, nun ein Festzelt für den Abend vorhanden ist. Bei der Kirchweih geht es uns aber wesentlich um das Aufstellen des Kirchweihbaumes, dem "Küchlebetteln" und um den "Betzenaustanz" und nicht um den kommerziellen Bierzeltbetrieb. Für uns „Großreuther“ ist die Kirchweih ein wichtiger Bestandteil unseres traditionellen Dorflebens, das wir mitten in der Großstadt auch weiterhin erhalten und fördern wollen.

Die Bürger Großreuth`s spenden zwar jedes Jahr eine bedeutende Summe, aber trotzdem sind wir wie eh und je auf Sponsoren und auf einen Zuschuss der Stadt Nürnberg angewiesen.

Wir würden uns freuen, wenn wir Sie einmal auf unsrer Kirchweih begrüßen dürften. Dabei können Sie sich davon überzeugen, dass Tausende von Nürnberger Bürger an diesem Wochenende die Gelegenheit nutzen werden, in Stadtnähe mit Ihrer Familie zu feiern und fröhlich zu sein.

Mit freundlichen Grüßen
Heinz Nether (Festausschuss)

P.S. Familie Nether stellt nachweislich in 4.Generation (!) Kirchweihburschen, die Kirchweihbaumaufstellen und Betzenaustanz


D E R   C O U N T D O W N   L Ä U F T :   N O C H 

bis zur Kirchweih 2016



Letzte Änderung am Montag, 2. Mai 2016 um 14:36:01 Uhr.


Zugriffe heute: 5 - gesamt: 1067.


Sitemap    Informationen nach §6 TDG    Kontakt    Impressum